Stefan Berghammer , TENOR

 

zurück
Rezensionen           
 

"Eine sehr wichtige und umfangreiche Rolle ist bestimmt für den Evangelisten. Stefan Berghammer lebte sich vollständig in die Rolle hinein........er erzählte klar und eindringlich die Geschichte der Gefangenahme Jesu, die Marterung und den Tod am Kreuz und in den passenden Momenten schoß Feuer in seine Augen und drang die Emotion in seiner Stimme nach außen. Seine deutliche deutsche Aussprache und die gut getimeten Akzente sorgten dafür, daß die Aufmerksamkeit immer bei der Erzählung blieb........"

Harry van Geesink (Baarnsche Courant) über eine Aufführung der Johannespassion von J.S.Bach mit der Bachkantorei Baarn, Nicolaaskerk, Baarn (NL)

 

 

   

                      

 

 

"....Stefan Berghammer gab den archaischen Vokalwerken strahlenden Glanz. Er arbeitete die Feinheiten der komplexen rhythmischen Strukturen akribisch heraus. Ein geradezu swingender und bezwingender Sound erfüllte die nächtliche Franziskanerkirche und zog die Zuhörer in seinen Bann"

Heidemarie Klabacher (Salzburger Nachrichten) über ein Konzert mit Motetten von Philippe de Vitry und Guillaume de Machaut, Franziskanerkirche, Salzburg (A)

  

 

  

                          

 

 

 

"Zum restlosen Gelingen trugen schließlich entschieden die vier Gesangssolisten bei. An der Spitze Stefan Berghammer als Evanglist mit offener lichter Höhe und deklamatorischer Überzeugungskraft"

Hermann Schmidt (Passauer Neue Presse) über ein Aufführung des Weihnachtsoratorium vond J.S.Bach, Dom, Passau (D)

  

  

 

"Die Stücke wurden von Stefan Berghammer in einem glasklaren  Tenor interpretiert......Diese Musik lebt von der Macht des Wortes, und ihr haben sich Sänger und Organist in hervorragender Weise untergeordnet."

Süddeutsche Zeitung über ein Solokonzert mit Motetten von Cl. Monteverdi, S. Bernardi, G. Frescobaldi, F. Cavalli und H. Schütz mit Organist Ernst Bartman, Dorfen (D)

    

  

     

".....als Stefan Berghammer die Szene betrat, war es klar, dass er zu den grossen Evangelisten der Vergangenheit wie Richard Lewis und Peter Pears gezählt werden wird."

Amersham News über eine Aufführung der Johannespassion von J.S. Bach mit der Royal Academy of Music, Amersham (GB)

 

 

 

             

Huelgas Ensemble - Brumel, Manchicourt, Gombert

Reine Musik am Ufer der Charente

"Heuer hinterlässt vor allem das Huelgas Enemble unter der Leitung von Paul van Nevel einen tiefen Eindruck. Zunächst weil die MESSE von Antoine Brumel aus dem ausgehenden XVten Jahrhundert ein schier umwerfendes und mutiges Werk ist. Vor allem aber, weil auch wenn Van Nevel seit über 30 Jahren im Bereich der Renaissance Choral Musik konkurrenzlos ist, sein Ensemble noch niemals so perfekt geklungen hat - 12 Sänger, die einander in Reinheit und Präzision einfach um nichts nachstehen."

24-07-2007, Le Figaro (Christian Merlin)

 

 

 

                    

Die CD-Aufnahme "Da Pacem Domine" / Jacobus de Kerle - Huelgas Ensemble - Dir.: Paul van Nevel - C: Harmonia Mundi erhielt den EDISON KLASSIK PREIS 2007

 

 

 

Phänomenales Konzert mit dem Niederländischen Kammerchor

"Der niederländische Kammerchor ist ein Begriff in der holländischen Musikwelt: es ist ein Chor von großer Klasse..... In der Großen Kirche in Leeuwarden gab dieses phänomenale Vokalensemble ein Konzert, welches lange in den Ohren nachklang."

29-11-2007, Friesch Dagblad (Jack Frölich)

 

 

                  
             zurück